Bauen im Bestand
24.11.2009

Aufstockung des Bürogebäudes der NGZ in Neuss

Frei schwebend hoch hinaus:

Aufstockung des Bürogebäudes der Neuss-Grevenbroicher Zeitung in Neuss.
Bei diesem Projekt waren fachmännisches Können und absolute Perfektion von der Planung bis zur Ausführung gefragt. Denn eine klassische Aufstockung um zwei Etagen war aufgrund unzureichender Statik des Bürogebäudes nicht möglich.

Die Lösung des Problems wurde von dem Architekten Friedhelm Bös und dem Statikbüro Dormann entwickelt. Sie sah eine komplette „Überbauung“ ohne Lasteinleitung in die Konstruktion des bestehenden Gebäudes vor. So konnte das Gewicht des Aufbaus am bestehenden Gebäude vorbei verteilt werden, wodurch der Aufbau erst ermöglicht wurde.

Viele der tragenden Elemente wurden auf Grund ihres hohen Gewichtes vor Ort als Fertigteile hergestellt. Mit Schraubankern befestigte Rahmen tragen eine Spannbetonhohlkörperdecke frei tragend über dem vorhandenen Gebäude.

Auf dieser Plattform wurden dann in konventioneller Bauweise zwei Büroetagen errichtet. Für diese bautechnisch anspruchsvolle Konstruktion arbeiteten wir eng und federführend mit der Firma Umbau Mansfeld zusammen.



Referenz Nr. 9 von 9 insgesamt.
Unten können Sie die zu den vorherigen und nächsten navigieren:

© copyright 2009
Reuter Bauunternehmen GmbH